LO.LA Referenz

Wanderer, Tourengeher und (Ski-) Bergsteiger erleben im Ötztal sommers wie winters einen Gleichklang aus Naturerlebnis, Faszination Berg und sportlicher Herausforderung. Tirols längstes Seitental ist daher ein regelrechter "Playground" für verschiedenste LO.LA Projekte.

Ötztal – Tirol in Hochform.  Egal ob sanfte Routen entlang der Ötztaler Ache, durch dichte Bergwälder und weiche Almböden oder anspruchsvolle Touren über die Grate, Schnee- und Gletscherfelder bis hinauf zu den höchsten Gipfeln der Ötztaler und Stubaier Alpen – im Ötztal ist für jede Kondition und Motivation die passende Tour dabei. Neben bekannten Gipfel-Klassikern wie Wildspitze, Schrankogel und Acherkogel schätzen Einheimische wie Gäste die vielen ruhigen, aber nicht minder faszinierenden Bergseen sowie die heimeligen Almen und Hütten hoch oberhalb des Talbodens.

3.774

hoch ist die Wildspitze, der höchste Berg Tirols. Die Wildspitze ist einer von 250 Dreitausendern im Ötztal.

363

Pisten warten auf die Wintersporturlauber im Ötztal. Der Ötztaler Superskipass gilt an allen 90 Liftanlagen.

490

Skitourenrouten stehen den Skitourengehern im Ötztal zur Verfügung. 34 Skitouren-Gipfel befinden sich über 3.000 m Sh.

5.250

alt ist "Ötzi, der Mann aus dem Eis". Die "Gletschermumie" wurde im Ötztal gefunden und kann heute in einem Bozener Museum betrachtet werden.

Die LO.LA Projekte im Ötztal

Das Projekt LEANDER soll zeigen, wie der Skitourentourismus in Tirol im Zeitalter der Digitalisierung von einem Nischenprodukt innerhalb einer Region zu einem wichtigen und wirtschaftlich erfolgreichen touristischen Faktor werden kann. Das Projekt entwickelt die dafür notwendigen Technologien bzw. Inhalte und testet diese unter realen Bedingungen, nämlich anhand der beliebten Skitourenrouten im Ötztal. Durch geschickten Einsatz digitaler Technologien können neue Geschäftsfelder bzw. Kundengruppen in der Tourismusbranche erschlossen werden. LEANDER ist eine moderne, hoch-qualitative Skitourenplattform mit lokalem Mehrwert.

Das Projekt „Eigenverantwortung am Berg“ markiert den Startschuss zur klaren Definition, Verteilung und Stärkung er Verantwortungskompetenzen am Berg. Ziel des Projektes ist es, Grundlagendaten zur wahrgenommenen und tatsächlichen Eigenverantwortung von Aktiven am Berg zu erheben, um daraus Maßnahmen zur Sensibilisierung der Eigenverantwortung am Berg abzuleiten. Auf dieser Basis werden Kommunikationsmaßnahmen zur Verbesserung der Eigenverantwortung von Aktiven am Berg entwickelt.

Die Ötztaler Skigebiete Obergurgl, Hochgurgl und Sölden greifen für die Beurteilung der lokalen Lawinengefahr sowie zum Management der Pisten und Liftanlagen auf die digitalen Tools von LO.LA zurück. Eine besondere Stellung nimmt dabei natürlich LO.LA Safety ein.

Alle Bilder: © Ötztal Tourismus
Fotografen: Fabian Künzel (1), Bernd Ritschel (2-4), Mathäus Gartner (5)
Beitragsbild: Bernd Ritschel

Mithilfe von LO.LA ist es für uns einfach, das Wissen der einheimischen Experten zu sicherheitsrelevanten Fragen und lokalen Gegebenheiten schnell und unkompliziert mit allen Bergbegeisterten zu teilen. Damit können wir die Faszination Berg so sicher wie möglich für alle gestalten.

Fabienne FrischmannThemenmanagement Ötztal Tourismus

Gemeinsame Projekte

Filter

Ötztal

10. März 2021
Mit dem landschaftlich einzigartig vielfältigen Ötztal hat LO.LA einen Partner zur Hand, mit dem sich die verschiedensten Projekte verwirklichen lassen.

LEANDER – Tourenbeschreibung 2.0

9. Juni 2020
Das Angebot an Ski-, Snowboard- und Schneeschuhtouren in Tirol ist enorm vielfältig. Mit LEANDER werden die aktuellsten Erkenntnisse aus den Bereichen der (digitalen) Tourenplanung, Verwertung von lokalem Wissen sowie der touristischen Vermarktung von „sanften“ Angeboten gebündelt und in Form einer digitalen Touren- und Informationsplattform zusammengeführt.

R.A.G.N.A.R. – Beitrag in #bergundsteigen110

11. Mai 2020
Risiko-Analyse gravitativer Naturgefahren im Alpinen Raum – ein Werkzeug zur Objektivierung des „alpinen“ Hausverstands