LO.LA Tools

Die COVID-19-Pandemie stellt nach wie vor eine große Herausforderung in allen Lebensbereichen dar. Insbesondere den Tourismussektor trifft die Pandemie hart. Skigebietstreiber sind gezwungen, entsprechende Präventionskonzepte zu erarbeiten. LO.LA hilft mit digitalen Tools bei der Umsetzung.

Gesetzliche Grundlagen

Per Verordnung des Gesundheitsministeriums ist der Skigebietsbetrieb erlaubt, sofern bei den Seilbahnen die vorgeschriebenen Regeln eingehalten werden. Diese Vorgaben machen entsprechende Präventionskonzepte in Skigebieten notwendig, um das Infektionsrisiko weitgehend zu minimieren und einen sicheren Skibetrieb gewährleisten zu können. Die COVID-19-Verordnung schreibt außerdem eine Risikoanalyse vor. Einhaltung und Umsetzung der Auflagen werden durch die Behörden und die zuständige Bezirkshauptmannschaft kontrolliert.

Risikomanagement_LOLA

Das LO.LA Risikomanagement (Grafik: LO.LA)

Risikomanagement – Die Infektionsmöglichkeiten minimieren

Im Zuge der Risikoanalyse wird das Risiko identifiziert und in weiterer Folge bewertet. Durch individuelle, steuernde Maßnahmen wird das Risiko unterhalb des Schutzziels (Minimierung des Infektionsrisikos) gedrückt (Risikosteuerung). Ohne Maßnahmen könnte das Schutzziel nicht erreicht werden. Die Wirksamkeit dieser Maßnahmen muss ständig kontrolliert und dokumentiert werden (Risikoüberwachung). Durch die laufende Kontrolle wird überprüft, ob im Maßnahmenbereich Handlungsbedarf besteht. Wird durch die aktuellen Maßnahmen bereits ein geringes Infektionsrisiko erreicht, besteht kein Nachbesserungsbedarf.

Risikokreislauf_COVID_LOLA

Der LO.LA Risikokreislauf (Grafik: LO.LA)

COVID-19-Risikomanagement mit LO.LA Safety

Um den Verantwortlichen das COVID-19-Risikomanagement zu erleichtern, haben wir in unser Tool LO.LA Safety ein eigenes Modul („COVID-19-REPORT“) dafür geschaffen. Mithilfe dieses Moduls können Risikoanalysen und Kontrollen bequem per Web-App dokumentiert und überwacht werden. So ist es möglich, den aktuellen Risikostatus für die einzelnen Stationen der Liftanlagen, WCs und andere Bereiche, zu ändern und auszugeben. Das Kernstück des COVID-19-Moduls sind die sogenannten Checks. Bei diesen Kontrollen wird beispielsweise überprüft, ob die Abstandsmarkierungen intakt oder die Desinfektionsmittelspender ausreichend befüllt sind. Die Checks beinhalten auch eine Kommentarfunktion für etwaige wichtige Anmerkungen und deren einzelne Inhalte können individuell vordefiniert werden. Mit dem LO.LA Modul COVID-19-REPORT wird die Gewährleistung des sicheren Skibetriebs ein Stück weit leichter.

Die aktuell gültigen COVID-19-Maßnahmen

Das offizielle Dashboard mit aktuellen Zahlen zur COVID-19-Situation

Einblicke in das LO.LA Safety Modul COVID-19-REPORT (Screenhots: © LO.LA)

Nach der umfangreichen Ausarbeitung der COVID-19 Präventionskonzepte und Risikoanalysen ist uns das LO.LA Safety Tool ein perfektes Werkzeug, um die permanenten Kontrollen nicht nur vollinhaltlich durchführen zu können, sondern auch nachvollziehbar zu dokumentieren. Auf breiter Basis können die Bereiche punktgenau von den Betriebsleitern bzw. Verantwortungsträgern gecheckt und sehr bequem über die mobilen Geräte dokumentiert werden.

Prok. Ing. Günther BrennsteinerTechnischer Prokurist, Kitzsteinhorn - Gletscherbahnen Kaprun AG

Beitragsbild: Limberg-4er-Sessellift Saalbach, Copyright: Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn