Skip to main content
Projektinfos

Entscheidung aus dem Bauchgefühl heraus sind im modernen Lawinenrisikomanagement verpönt. Insbesondere dann, wenn darauf aufbauen weitreichende Entscheidung getroffen werden, die sich auf die Sicherheit der Gäste, Einheimischen und der eigenen Infrastruktureinrichtungen auswirken. Daher sind gerade Skigebietsbetreiber gefordert, ein professionelles Risikomanagement aufzubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Hintergrund: Notwendigkeit eines Risikomanagementes

Lawinen stellen eines der großen Risiken dar, denen Skigebietsbetreiber ausgesetzt sind. Denn jedes Ereignis das den gesicherten Skiraum betrifft, führt nicht nur zu schwerwiegenden rechtlichen und finanziellen Konsequenzen, sondern beschädigt auch das Image der Region. Ein professionelles Lawinenrisikomanagement muss daher integraler Bestandteil der Risikomanagementstrategie sein.

Ziele: Verbindung von lokalem Wissen & digitalem Werkzeug

Es gibt niemanden, der die Lawinenlage in einem Skigebiet besser beurteilen kann, als jene Mitarbeiter, die sich vom ersten Schneefall im Oktober bis zum Betriebsschluss Anfang Mai direkt vor Ort aufhalten. Sie kennen die Schneedecke und die meteorologischen Einflüsse darauf und sind daher in der Lage, eine lokale und sehr treffsichere Einschätzung vorzunehmen. Unser Ziel ist es, diese Gruppe mit gezielten Fortbildungen und Trainings sowie den speziell abgestimmten, digitalen Werkzeugen auszustatten, um ihre Arbeit zu erleichtern und weiter zu professionalisieren.

Vorgehensweise

Wir analysieren zuerst den bestehenden Lawinenmanagementprozess und erheben die unternehmensspezifischen Anforderungen und Besonderheiten. Darauf aufbauend wird dieser Ablauf gezielt hinsichtlich seiner Qualität und Wirksamkeit optimiert. Wir unterstützen die lokalen Experten dabei, ihr Know-How zu strukturieren und in ein systematisches, nachvollziehbares und dokumentierbares System zu gießen. Neben Ausbildung und Training spielt dabei auch die Einführung von digitalen Systemen ein Schlüsselrolle. Dabei gilt jedoch immer unser Credo: „Mensch sticht Technik“.

Daten/Fakten

Gewichtung/Anteil der Bereiche am Projekt (in %):

Fachliche und inhaltliche Konzeption

30%

Technische Umsetzung

20%

Ausbildung, Training und Eichung

30%

Implementierung und Einführung

20%

Eines der komplexesten Themen im Bereich des Lawinenrisikomanagements ist der Umgang mit Schneemäulern – im Foto zu sehen im Bereich des Kitzsteinhorns in Kaprun.

Modernes Usability-Design ermöglicht eine Nutzung unserer mobilen Tools direkt im Gelände und ohne Vorkenntnisse oder Affinität zu Technik.

Ergebnis: ein individueller Lawinenmanagementprozess

Unsere Kunden verfügen über einen etablierten und exakt auf ihre (unternehmerischen, organisatorischen und geographischen) Bedürfnisse abgestimmten Lawinenrisikomanagement­prozess, der auf dem lokalen Wissen der eigenen Mitarbeiter aufbaut und den Anforderungen hinsichtlich Struktur, Reproduzierbarkeit und Dokumentierbarkeit dank der eingesetzten, digitalen Tools voll gerecht wird. Der Geltungsbereich ist verschieden, vom Skigebiet bis hin zum Sicherheitskonzept für Speicherteiche – die Anwendungsmöglichkeiten werden individuell mit dem Kunden abgestimmt

Weitere Projekte

Filter

Referenz Stubaier Gletscher, Freeride im Powder (Bild: © Stubaier Gletscher, Andre Schönherr) | LO.LA Alpine Safety Management

Stubaier Gletscher

20. März 2020
Das größte Gletscherskigebiet Österreichs im hinteren Stubaital ist seit Jahrzehnten eines der Topskigebiete Tirols und mit der Nähe zu Innsbruck (45 Autominuten entfernt) auch für eine Vielzahl an Einheimischen DAS…
Referenz Obergurgl-Hochgurgl, Skigebiet Gurgl | LO.LA Alpine Safety Management

Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl

28. Februar 2020
Der Diamant der Alpen, die Region rund um Obergurgl-Hochgurgl, ist eines der bekanntesten Skigebiete in den Alpen. Sowohl Pistenskilauf als auch Freeride-Bereich sind bereits im Frühwinter attraktiv. Die Bergbahnen sind…
Referenz Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn, Bild: Saalbach, Foto: © Mirja Geh | LO.LA Alpine Safety Management

Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn

28. Februar 2020
Schier endlose Pisten, verschneite Hänge und eine faszinierende Landschaft. Der Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn bietet Skivergnügen auf höchstem Niveau und gilt mit 270 Pistenkilometern als eines der größten und besten Skigebiete Österreichs.
Digitales Pistenkontrollsystem | LO.LA Alpine Safety Management

Digitale Pistenkontrolle und Pistenmanagement

27. Februar 2020
Die Digitalisierung im Risikomanagement, Pistenkontrolle und Pistenmanagement von Skigebieten helfen heutzutage eine saubere, nachvollziehbare Dokumentation der wesentlichsten Sicherheitsprozesse nachhaltig zu gestalten.
Lokaler Lawinenlagebericht, Lokales Wissen I LO.LA Alpine Safety Management

Lokaler Lawinenlagebericht für Skigebiete

27. Februar 2020
Mit unserer innovativen Lawinenbeurteilungsmethodik und unserem APP LO.LA Safety wird es erstmals möglich, einen standardisierten Lawinenlagebericht für einen Gültigkeitsbereich von 50-100 km² zu erstellen (Verbesserung um Faktor 10).
Projekt Risikomanagement in Skigebieten | LO.LA Alpine Safety Management

Risikomanagement für Skigebiete

27. Februar 2020
Skigebietsbetreiber sind gefordert, ein professionelles Risikomanagement aufzubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln – um die Sicherheit der Gäste und Einheimischen sowie der eigenen Infrastruktureinrichtungen jederzeit zu gewährleisten. Wir unterstützen die Skigebietsbetreiber in…
Projekt Tagesaktuelle Lawinenrisikokarten, Lokales Wissen I LO.LA Alpine Safety Management

Tagesaktuelle Lawinenrisikokarten

27. Februar 2020
Gemeinsam mit dem Lienzer Ingenieurbüro REVITAL – Integrative Naturraumplanung GmbH haben wir unsere LO.LA Apps mit den aktuellen, digitalen Geländemodellen kombiniert und daraus eine Karte für das tagesaktuelle Lawinenrisiko generiert.
Referenz Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn | LO.LA Alpine Safety Management

Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn

24. Februar 2020
Das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn, das höchstgelegene Skigebiet Salzburgs, lockt von Herbst bis weit ins Frühjahr hinein Skifahrer und Snowboarder, Tiefschnee-Fans, Skitourengeher, Langläufer, Winterwanderer und Freestyler.

Digitale Lösungen

17. November 2019
Wir sind nicht nur in der Lage, geeignete (theoretische) Konzepte für ein funktionierendes Risikomanagement im alpinen Bereich zu erstellen, sondern setzen diese auch direkt in Form von individuellem Software- und…

Wissenstransfer & Vorträge

17. November 2019
Es spielt dabei keine Rolle, ob bei individuellen Vorträgen und Workshops direkt in Unternehmen, oder im Zuge von Wissenstransferprojekten mit Schulen, Vereinen oder sonstigen Initiativen. Am allerliebsten ist uns dabei…

Ausbildung & Training

17. November 2019
Im Zuge von individuellen Schulungs- und Ausbildungsangeboten geben wir diese Kompetenzen gerne an Experten weiter. Weit abseits von Mainstreamausbildungen geht es dabei ans Eingemachte und wir widmen uns dem Thema…

Fachexpertise & Gutachten

17. November 2019
Sie profitieren dabei von unserer langjährigen alpinen Praxis ebenso wie von unseren Erfahrungen als Bergführer, Gutachter und Ausbildner. Aktuelle Projekte

Forschung & Entwicklung & Innovation

17. November 2019
Dabei verbinden wir wissenschaftliche Exzellenz mit jahrzehntelanger, praktischer Erfahrung und liefern handfeste und praktisch nutzbare Ergebnisse ebenso wie wissenschaftliche Publikationen, Fachkonzepte oder ganze Studien. Aktuelle Projekte

Tools & Ausrüstung

24. November 2018
Wir entwickeln technische Lösungen und Apps für die Arbeit mit dem Smartphone im Gelände. Neben diesen "elektronischen" Werkzeugen, beschäftigen wir uns auch seit Jahrzehnten mit den "analogen" Tools. Weil der…