Skip to main content
Projektinfos

Entscheidung aus dem Bauchgefühl heraus sind im modernen Lawinenrisikomanagement verpönt. Insbesondere dann, wenn darauf aufbauen weitreichende Entscheidung getroffen werden, die sich auf die Sicherheit der Gäste, Einheimischen und der eigenen Infrastruktureinrichtungen auswirken. Daher sind gerade Skigebietsbetreiber gefordert, ein professionelles Risikomanagement aufzubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Hintergrund: Notwendigkeit eines Risikomanagementes

Lawinen stellen eines der großen Risiken dar, denen Skigebietsbetreiber ausgesetzt sind. Denn jedes Ereignis das den gesicherten Skiraum betrifft, führt nicht nur zu schwerwiegenden rechtlichen und finanziellen Konsequenzen, sondern beschädigt auch das Image der Region. Ein professionelles Lawinenrisikomanagement muss daher integraler Bestandteil der Risikomanagementstrategie sein.

Ziele: Verbindung von lokalem Wissen & digitalem Werkzeug

Es gibt niemanden, der die Lawinenlage in einem Skigebiet besser beurteilen kann, als jene Mitarbeiter:innen, die sich vom ersten Schneefall im Oktober bis zum Betriebsschluss Anfang Mai direkt vor Ort aufhalten. Sie kennen die Schneedecke und die meteorologischen Einflüsse darauf und sind daher in der Lage, eine lokale und sehr treffsichere Einschätzung vorzunehmen. Unser Ziel ist es, diese Gruppe mit gezielten Fortbildungen und Trainings sowie den speziell abgestimmten, digitalen Werkzeugen auszustatten, um ihre Arbeit zu erleichtern und weiter zu professionalisieren.

Vorgehensweise

Wir analysieren zuerst den bestehenden Lawinenmanagementprozess und erheben die unternehmensspezifischen Anforderungen und Besonderheiten. Darauf aufbauend wird dieser Ablauf gezielt hinsichtlich seiner Qualität und Wirksamkeit optimiert. Wir unterstützen die lokalen Experten dabei, ihr Know-How zu strukturieren und in ein systematisches, nachvollziehbares und dokumentierbares System zu gießen. Neben Ausbildung und Training spielt dabei auch die Einführung von digitalen Systemen ein Schlüsselrolle. Dabei gilt jedoch immer unser Credo: „Mensch sticht Technik“.

Daten/Fakten

Gewichtung/Anteil der Bereiche am Projekt (in %):

Fachliche und inhaltliche Konzeption

30%

Technische Umsetzung

20%

Ausbildung, Training und Eichung

30%

Implementierung und Einführung

20%

Eines der komplexesten Themen im Bereich des Lawinenrisikomanagements ist der Umgang mit Schneemäulern – im Foto zu sehen im Bereich des Kitzsteinhorns in Kaprun.

Modernes Usability-Design ermöglicht eine Nutzung unserer mobilen Tools direkt im Gelände und ohne Vorkenntnisse oder Affinität zu Technik.

Ergebnis: ein individueller Lawinenmanagementprozess

Unsere Kunden verfügen über einen etablierten und exakt auf ihre (unternehmerischen, organisatorischen und geographischen) Bedürfnisse abgestimmten Lawinenrisikomanagement­prozess, der auf dem lokalen Wissen der eigenen Mitarbeiter:innen aufbaut und den Anforderungen hinsichtlich Struktur, Reproduzierbarkeit und Dokumentierbarkeit dank der eingesetzten, digitalen Tools voll gerecht wird. Der Geltungsbereich ist verschieden, vom Skigebiet bis hin zum Sicherheitskonzept für Speicherteiche – die Anwendungsmöglichkeiten werden individuell mit dem Kunden abgestimmt

Weitere Projekte

Filter

Bremer Hüttentour | © LO.LA

LO.LA – Unterstützung der alpinen Infrastrukturen

Nicht nur im Winter ist LO.LA oft am Berg und vor Ort bei unseren Partnern, auch im Sommer unterstützt LO.LA Alpine Infrastrukturen bei ihren Tätigkeiten.
13. Juni 2024
GROHAG Startbild | © GROHAG

Lawinenrisikomanagement der Großglockner Hochalpenstraßen AG

Österreichs begehrteste Alpenstraße – die Großglockner Hochalpenstraße – vertraut in Ihrem Lawinenrisikomanagement auf die LO.LA Expertise.
10. Mai 2024
Risikokonzept R.I.S.S.K | © LO.LA

RI.S.S.K – Sicherheitskonzept von LO.LA

Ein individuell einsetzbares Sicherheitskonzept Die LO.LA Peak Solutions GmbH hat ein Risikokonzept konzipierte das RI.S.S.K.-Sicherheitskonzept, welches auf der ISO 31000:2018 basiert. Diese Norm, beschäftigt sich ganz konkret mit Risikomanagement. In…
28. März 2024
DARIA Datenaufnahme am Berg | © LO.LA

LO.LA Datenanalyse

„LO.LA Datenanalyse – mehr als nur Statistik“ Speziell in den Wintermonaten laufen unsere LO.LA Tools auf Hochtouren. Zentral dabei ist alle Beobachtungen, Beurteilungen aus dem Gelände, alle Kontrolltätigkeiten auf der…
14. März 2024
Beobachtungstools Header | © LO.LA

Beobachtungstools

Beobachten mit digitalen Tools! Fachlich fundierte Rückmeldungen in Echtzeit, die auf internationalen Standards beruhen, sind eine der Grundvoraussetzungen für einen aktuellen und gültigen Lawinenlagebericht. Die LO.LA Beobachtungstools erfüllen diese Anforderungen…
17. Januar 2024
Referenz Lawinenwarndienst Bayern, Logo | LO.LA Alpine Safety Management

Lawinenwarndienst Bayern und LO.LA Peak Solutions – eine Erfolgsgeschichte

Bereits 2004 wurden beim Lawinenwarndienst Bayern erste Systeme entwickelt, um die tägliche Erstellung der Lawinenprognose effizienter zu gestalten und den Umgang mit den vielfältigen Daten zu erleichtern.
21. Dezember 2023
Screenshot LWD Bayern Website | © LWD Bayern

Lawinenwarndienst Bayern Website 2.0

Wenn es um die Vermittlung der aktuellen Lawinenlage geht, sind die Websites der regionalen Lawinenwarndienste noch immer die erste und wichtigsten Anlaufstelle für Wintersportler:innen.
30. November 2023
Der Lawinenwarndienst bei der Geländearbeit | © Land Tirol/Simon Rainer

SNOBS – Snow Observation

Werde Teil der Lawinenwarnung! Das Verfassen eines guten Lawinenreports stellt die Lawinenprognostiker:innen immer wieder vor eine große Herausforderung. Das Netz an Wetterstationen wird zwar immer dichter und auch Wetter- und…
23. November 2023
ÖBB Kommissionstool in Aktion | © LO.LA

„Kommissionstools“

Beobachten, Beurteilen und nun? Eine Grundmotivation von LO.LA war und ist es, den Sicherheitsverantwortlichen von Infrastrukturen, die durch Lawinen gefährdet sind, ein Werkzeug in die Hand zu geben, mit welchem…
7. November 2023
Deponiebereich Padastertal BBT SE | © LO.LA

Lawinenrisikomanagement Brenner Basistunnel SE

LO.LA in die Praxis Zur Beurteilung der Situation vor Ort hat LO.LA ein eigenes Lawinenrisikomanagement entwickelt. Dieses ist ideal für alpine kritische Infrastrukturen und deckt neben dem Fokus auf die…
2. November 2023
Einfache Beobachtung - Windzeichen

Die „Einfache Beobachtung“ – Eine rasche, strukturierte Rückmeldung als Schlüssel im lokalen Lawinenrisikomanagement

Frische Lawinen sind die untrüglichsten Anzeichen für Lawinengefahr und dementsprechend wichtig! © Walter WÜRTL Einsatz von Expertenwissen Entwickelt wurde die „Einfache Beobachtung“ gemeinsam mit den Expert:innen der Lawinenwarndienste in Tirol…
9. September 2023
Risikokommunikation im 5-Sterne Sicherheitskonzept

5 Sterne Sicherheitskonzept – Modernes Risikomanagement für mehr Qualität und Sicherheit

LO.LA – Alpine Safety Management arbeitet seit 2020 mit dem sogenannten 5* Sicherheitskonzept, und hat damit bei mehreren Unternehmenspartnern bzw. Gemeinden ein sinnvolles und nachvollziehbares Paket zur Risikoreduktion umgesetzt. Im…
22. August 2023
Thermalfoto | LO.LA

AIRBoSS – Untersuchung der Schneeoberfläche mit Drohne und Thermalkameras

Das neue LO.LA Forschungsprojekt befasst sich mit der automatisierten Erkennung von Lawinen auf Basis von Webcam-Bildern und KI.
14. Juli 2023
Heatmap Schneebrettlawine | © LO.LA

UPDATE: CADS – Camera-based Avalanche Detection System

Das neue LO.LA Forschungsprojekt befasst sich mit der automatisierten Erkennung von Lawinen auf Basis von Webcam-Bildern und KI.
4. Juli 2023
LO.LA Rückblick-Ausblick-Seitenblick 2023 | © LO.LA

LO.LA Event Rückblick-Ausblick-Seitenblick 2023

Schier endlose Pisten, verschneite Hänge und eine faszinierende Landschaft. Der Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn bietet Skivergnügen auf höchstem Niveau und gilt mit 270 Pistenkilometern als eines der größten und besten Skigebiete Österreichs.
29. Juni 2023
Schneedeckenuntersuchung (c) LO.LA

LO.LA Sicherheits- und Risikokonzept

Ein modernes Sicherheits- und Risikokonzept besteht aus umfassenden Grundlagen und einem angepassten Rahmenwerk, um das Risikomanagement in einer Organisation zu verankern und eine „Risikokultur“ zu etablieren.
30. November 2021
Software App, Lokales Wissen I LO.LA Alpine Safety Management

LO.LA Safety Tool

Minimiert Risiken im alpinen Raum Zusammenbringen, was zusammengehört – unter diesem Motto haben wir alle Tools von LO.LA zu einem digitalen Werkzeug zusammengebracht: LO.LA Safety. Diese digitale Plattform ist die…
17. November 2021
Webcam Trins Egge Kesselspitze

Installation der LO.LA Webcam

Für das Forschungsprojekt CADS (Camera-based Avalanche Detection System) hat LO.LA im Gschnitztal eine Webcam in Betrieb genommen.
16. November 2021
Lawine Leobner

CADS – Camera-based Avalanche Detection System

Das neue LO.LA Forschungsprojekt befasst sich mit der automatisierten Erkennung von Lawinen auf Basis von Webcam-Bildern und KI.
16. November 2021
Digital Trail Score Card I LO.LA Alpine Safety Management

Digital Trail Score Card

Für die Bikeparks hat LO.LA ein Tool parat, das bei der Instandhaltung der Trails unterstützt.
30. September 2021
Hacklbergtrail, Saalbach (c) Mia Knoll

LO.LA im Bikepark

Für die Bikeparks hat LO.LA ein Tool parat, das bei der Instandhaltung der Trails unterstützt.
11. Juni 2021
Vent Skitour Brochkogeljoch (c) Bernd Ritschel, Ötztal Tourismus

Ötztal

Mit dem landschaftlich einzigartig vielfältigen Ötztal hat LO.LA einen Partner zur Hand, mit dem sich die verschiedensten Projekte verwirklichen lassen.
10. März 2021
COVID-Check_LOLA_cSkircircus

COVID-19 Risikoanalyse für Skigebiete mit LO.LA

Auch für die COVID-19-Präventionskonzepte in Skigebieten haben die digitalen LO.LA Tools eine Lösung parat.
18. Januar 2021
Obernberger-See-Helena-Beermeister

Wipptal

Das südlich von Innsbruck gelegene Wipptal ist die Heimat der LO.LA. In den Wipptaler Bergen sind schon viele LO.LA Ideen entstanden.
12. Januar 2021

Pistenskitouren – Potenziale und Chancen

Der Trend der Pistenskitouren verlangt nach neuen skitouristischen Angeboten - Teil 1 der Beitragsserie
15. Dezember 2020

12 Regeln fürs Pistentourengehen

Mit diesen Regeln können bieten Pisten Platz für Alpinskifahrer und Skitourengeher - Teil 2 der Serie zu Pistenskitouren.
15. Dezember 2020

Osttirol

Osttirol ist nicht nur eine einzigartige Urlaubsregion, sondern auch ein innovativer Partner von LO.LA, wo lokales Wissen geschätzt wird.
4. Dezember 2020
INGEMAR_LOLA-Alpine-Safety-Management_(C)_OEBB-Infra

INGEMAR – Ein intelligentes Naturgefahren-Management und Risikobeurteilungssystem

INGEMAR führt das Naturgefahrenmanagement auf eine neue Ebene. Durch die Kombination von Prognosen, technischen Maßnahmen und lokalem Wissen entsteht ein intelligentes Naturgefahren-Management und Risikobeurteilungssystem für alpine Infrastrukturen.
27. November 2020

ÖBB Infrastruktur AG

Seit der Wintersaison 19/20 wird der Lawinenwarndienst der ÖBB Infrastruktur AG mit den LO.LA Tools ausgestattet, betreut und während der Wintersaison begleitet.
10. September 2020
Skitour auf die Finstertaler Scharte, © Ötztal Tourismus, Photograf Bernd Ritschel I LO.LA Alpine Safety Management

LEANDER – Tourenbeschreibung 2.0

Das Angebot an Ski-, Snowboard- und Schneeschuhtouren in Tirol ist enorm vielfältig. Mit LEANDER werden die aktuellsten Erkenntnisse aus den Bereichen der (digitalen) Tourenplanung, Verwertung von lokalem Wissen sowie der…
9. Juni 2020